Gewalt an deutschen Schulen

Im Tectum Verlag ist dieser Tage die 2. Auflage meiner Arbeit “Gewalt an Realschulen und Möglichkeiten der Prävention” erschienen.

In der Schule sind Erscheinungsformen von Gewalt ebenso existent, wie in anderen gesellschaftlichen Bereichen. Eine generelle Zunahme von Schülergewalt kann in dem Ausmaß, wie sie durch Zeitungsartikel, Fernsehdiskussionen und andere Medien der Öffentlichkeit vermittelt wird, bis heute nicht nachgewiesen werden. Die Gewalt, die von außen in die Schulen hereingetragen wird, erfordert von Lehrer/innen an gesellschaftliche Bedingungen angepasste pädagogische Handlungsperspektiven, die verursachende Bedingungen und Erscheinungsformen von Gewalt ebenso mit einbeziehen, wie empirische Ergebnisse der Gewaltforschung und deren Folgerungen für die Schulpraxis.

Zum Verfasser: Matthias Koch, Jg. 1975, lebt und arbeitet in Freiburg im Breisgau. Studium des Lehramts an Realschulen an der Pädagogischen Hochschule Freiburg. Schwerpunkte: Pädagogik, Germanistik, Politikwissenschaft und Bildende Kunst.

Von daher versteht sich dieses Buch als eine “Anstiftung zur Gewaltprävention” in Schulen, das die notwendigen Informationen zum Thema Gewalt vermitteln soll und eine Orientierungshilfe im Umgang mit Schüler/innen und Gewalt in der Realschule geben möchte.

Matthias Koch: Gewalt an Realschulen (Buchcover)

Lesen Sie mehr zu Gewalt an Schulen in diesem Buch. Es ist im Buchhandel, im Internet bei amazon.de oder direkt beim Verlag erhältlich. Eine Ausgabe als E-Book ist erhältlich, wenden Sie sich an den Verlag in Marburg.

Ich selbst besitze noch wenige Exemplare der ersten Auflage, die im Juni 2006 als 2., unv. Auflage im Tectum Verlag, Marburg erschienen ist. Die frühere Ausgabe sieht etwas puristischer aus, ist jedoch inhaltlich nahezu identisch.

Über ein Feedback zum Buch freue ich mich. Das Buch eignet sich auch für Seminare, denn es bietet Information auf Basis empirischer Befunde an, die Stoff für heiße Diskussionen zum Thema “Gewalt an Realschulen” sein können.

Sie können einen Kommentar hinzufügen, Kommentare zu diesem Beitrag als RSS-Feed abonnieren oder den Beitrag zurückverfolgen lassen.
Vielleicht möchten Sie jetzt auch viel lieber eine Tasse Kaffee, Tee oder Honigmilch genießen? Es ist allein Ihre Entscheidung, und Sie sollten das wissen.

1 Kommentar bis jetzt

  1. Matt Sa, 29.09.2007 10:30

    Ich habe noch einige wenige Exemplare der 1. Auflage. Bitte eine kurze Mail senden, falls Interesse besteht.

Geben Sie Ihren Senf dazu

Bitte verhalten Sie sich ruhig und besonnen. Ihren Senf (in Form eines Kommmentars) dürfen Sie hier gerne hinterlassen, aber bitte keine bösen Worte verwenden. Ihre E-Mail-Adresse wird weder veröffentlicht noch weiterverkauft. Spam wird automatisiert entfernt, und alle Kommentare werden manuell freigeschaltet.

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar hinterlassen zu können.